LA GENEREUSE BURRATA SUR SON LIT DE POIREAUX
PASST PERFEKT ZU EINEM VEUVE CLIQUOT ROSÉ

REICHHALTIGE BURRATA AUF EINEM LAUCHBETT

By Jean Imbert
 

DAS REZEPT NACHKOCHEN

Zutaten

  • Für den gebratenen Lauch:
  • 4 große Lauchstangen (bewahren Sie das Blattgrün für auf, um es später zu verwenden)
  • Für die Zitronenvinaigrette:
  • 2 Meyer-Zitronen
  • 6 cl Natives Olivenöl extra
  • Fleur de Sel / gemahlener Pfeffer
  • Für die Burrata:
  • 2 Burrata à 125 gr
  • 2 cl natives Olivenöl extra
  • Fleur de Sel / gemahlener Pfeffer
  • 40 g Bottarga
Instructions
Zubereitung des gebratenen Lauchs:
Waschen Sie die Lauchstangen (weichen Sie ihn 30 Minuten mit dem Kopf nach oben ein).
Stechen Sie sie mit einer Gabel entlang des weißen Fleisches ein und salzen Sie sie.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 220 °C vor. Legen Sie die Lauchstangen in eine Pfanne und garen Sie sie 30 Minuten lang.
Wenden Sie sie regelmäßig, um ein gleichmäßiges Garen sicherzustellen.
Sobald der Lauch gar ist, entnehmen Sie das Kernstück des Lauchs und schneiden es in Scheiben.

Zubereitung der Zitronenvinaigrette:
Verwenden Sie vorzugsweise Meyer-Zitrone, da diese weniger säurehaltig ist.
Pressen Sie den Saft aus und bereiten Sie dann Ihre Vinaigrette mit einem guten Olivenöl zu.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitung der Burrata:
Lassen Sie die Burrata abtropfen und zerdrücken Sie sie anschließend mit einer Gabel.
Mit Fleur de Sel, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Olivenöl würzen.

Richten Sie die Burrata auf einem Teller an, würzen Sie die Lauchstangen mit gehackter Petersilie und Zitronenvinaigrette und belegen Sie das Gericht abschließend mit dünnen Streifen Poutargue.

Entdecken

Jean Imbert

Der Chefkoch und Absolvent des Paul Bocuse Instituts, Jean Imbert wurde 2019 vom GQ Magazine zum Chef des Jahres gekürt und gilt laut Vanity Fair Ranking als einer der 50 einflussreichsten französischen Menschen der Welt. 2012 ist er als ikonischer Gewinner der TV-Show Top Chef hervorgegangen. Heute leitet Jean Imbert die Restaurants Mamie par Jean Imbert, B.B., La Case à St Barth, Swan Miami und Les Bols de Jean. Als engagierter Chefkoch und Verfechter der gesunden Küche stellen seine Werte den Ursprung seiner Leidenschaft für Geschmack und Kochkunst dar. Sein Engagement hat ihn außerdem dazu inspiriert, ein Buch als Hommage an die Rezepte seiner Großmutter zu schreiben, das den Titel „Merci Mamie“ trägt. Es ist nach seinen Veröffentlichungen „Cuisine intime“ und „Utile!“ nicht nur sein drittes Buch ist sondern befasst sich vorranigig mit Umweltgerechtigkeit, ein Thema das dem Chefkoch sehr am Herzen liegt.

Wenn du bei meiner Oma nicht drei Portionen isst, heißt es, du magst es nicht