LA TRUITE A L'ARMORICAINE
PASST PERFEKT ZU EINEM VEUVE CLIQUOT ROSÉ

FORELLE À L'ARMORICAINE

By Jean Imbert
Die Aromen von geschmorten Tomaten und Gewürzen der Soße passen perfekt zu den Geschmacksnoten des Brut Rosé, die durch das gegrillte Gemüse zusätzlich hervorgehoben werden.
Les arômes de mijoté, de tomate et d’épices de la sauce répondent parfaitement aux saveurs de Brut Rosé qui se révèlent également grâce au côté grillé des légumes.

DAS REZEPT NACHKOCHEN

Zutaten

  • Armoricaine-Soße:
  • 1 kg Schwimmkrabbe oder grüne Krabbe; 30 g Fenchel
  • 1 Stange Staudensellerie; 1 orangefarbene Karotte
  • 2 Champignons
  • 1 weiße Zwiebel; 1⁄4 Bund glattblättrige Petersilie
  • 1⁄4 Kerbel; 4 Estragonblätter
  • 2 Zweige Thymian; 2 Knoblauchzehen
  • 4cl Cognac; 10 cl Wasser
  • Tomatenfondue:
  • 15 rote Tomaten Nr. 4
  • Olivenöl; Salz / Pfeffer
  • 10 cl Sahne; 1 l Wasser
  • Beilage:
  • 1 Forellenfilet (1 kg)
  • Knollensellerie
  • 30 cl Hühnerbrühe
  • 2 Stangen Sellerie
Instructions
Amoricaine-Soße:
Waschen Sie die Tomaten und halbieren Sie sie. Verteilen Sie sie auf einem Backblech und bepinseln Sie sie mit Olivenöl.
Salz, Thymian, Knoblauch und glattblättrige Petersilie hinzufügen.
Mit Alufolie abdecken und im Backofen 30 Minuten bei 180 °C backen.
Schneiden Sie die Wollkrabben in zwei Hälften. Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und braten Sie sie an. Die aromatischen Kräuter hacken, in die Pfanne hinzufügen und für 5 Minuten kochen
Löschen Sie das Ganze dann mit Cognac ab, gießen Sie etwas Weißwein drüber, fügen Sie Ihr Tomatenfondue und etwas Wasser hinzu. Für 40 Minuten lang köcheln lassen.
Lassen Sie die glattblättrige Petersilie, den Kerbel und den Estragon 10 Minuten lang ziehen und filtern Sie dann die Soße. Reduzieren und etwas Sahne hinzufügen.

Zubereitung der Forelle:
Nehmen Sie das Forellenfilet, bepinseln Sie es mit Olivenöl, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer und legen Sie es in eine Backblech.
Heizen Sie Ihren Ofen auf 150 °C vor und backen Sie Ihr Filet mit Alufolie 10 Minuten lang.

Beilage:
Schneiden Sie den Knollensellerie in feine Streifen, braten Sie ihn in einer Pfanne an und löschen Sie ihn mit Hühnerbrühe ab. Lassen Sie ihn 2 bis 3 Minuten kochen.
Arrangieren Sie ihn in eine Kasserolle und bestreichen Sie ihn großzügig mit Armoricain-Soße.
Garnieren Sie den Knollensellerie zum Schluss ein paar Raspeln und Blätter des Staudenselleries

Entdecken

Jean Imbert

Der Chefkoch und Absolvent des Paul Bocuse Instituts, Jean Imbert wurde 2019 vom GQ Magazine zum Chef des Jahres gekürt und gilt laut Vanity Fair Ranking als einer der 50 einflussreichsten französischen Menschen der Welt. 2012 ist er als ikonischer Gewinner der TV-Show Top Chef hervorgegangen. Heute leitet Jean Imbert die Restaurants Mamie par Jean Imbert, B.B., La Case à St Barth, Swan Miami und Les Bols de Jean. Als engagierter Chefkoch und Verfechter der gesunden Küche stellen seine Werte den Ursprung seiner Leidenschaft für Geschmack und Kochkunst dar. Sein Engagement hat ihn außerdem dazu inspiriert, ein Buch als Hommage an die Rezepte seiner Großmutter zu schreiben, das den Titel „Merci Mamie“ trägt. Es ist nach seinen Veröffentlichungen „Cuisine intime“ und „Utile!“ nicht nur sein drittes Buch ist sondern befasst sich vorranigig mit Umweltgerechtigkeit, ein Thema das dem Chefkoch sehr am Herzen liegt.

Wenn du bei meiner Oma nicht drei Portionen isst, heißt es, du magst es nicht