La Grande Dame

La Grande Dame demonstriert die Exzellenz des Hauses und bringt seine Liebe zum Pinot Noir perfekt zum Ausdruck. Er ist eine Hommage an Madame Clicquot und an die kreativen und eleganten Persönlichkeiten, die in ihre Fußstapfen getreten sind: Ein Wein, der das Bild der Grande Dame selbst widerspiegelt. Für das Haus Veuve Clicquot ist La Grande Dame 1990 der Millennium-Champagner, der 1999 eingeführt wurde, um die 2000er Jahre einzuläuten. Unser verborgener Schatz. La Grande Dame demonstriert die Exzellenz des Hauses und bringt dessen Liebe zum Pinot Noir perfekt zum Ausdruck.

DER VERBORGENE SCHATZ DES HAUSES

EIN PRÄCHTIGES JAHR
1990, ein seltenes und historisches Jahr, ist für seinen außergewöhnlichen strahlenden Sonnenschein berühmt. Fast 2.100 Stunden lang schien die Sonne auf die Reben und stellte damit einen 30-Jahres-Rekord auf. Im Laufe eines scheinbar endlosen Sommers intensivierten die warmen Strahlen sanft, aber stetig die Farben und Aromen der Traube, bis sie ein Höchstmaß an Reife erlangt hatten. Dieser Sonnenschein, der die Trauben geradezu durchtränkte, verlieh diesem Champagnerjahrgang die besonderen, ja unvergleichlichen Eigenschaften, die ihn zu der großartigen Kreation gemacht haben, die er heute ist. Das Jahr begann mit einem warmen, feuchten Winter, wie es ihn in der Region seit 1966 nicht mehr gegeben hatte, und der Frühling hielt bereits Ende Februar Einzug. Die ersten Anzeichen des Sommers kamen ebenfalls früh: Sie machten sich im März bemerkbar, als die sanfte Wärme die Knospen fast einen Monat früher als üblich öffnete.12.000 Hektar Reben überstanden dann zwei Frühjahrsfröste am 5. und 19. April 1990. Die Blüte erfolgte in der ersten Junihälfte während einer etwas kühleren Periode, was den Reben, die hinter den anderen lagen, etwas Coulure („Verrieselung“) und Millerandage (ungleiche Traubengrößen) bescherte. Im Juli herrschten in der gesamten Region sommerliche Bedingungen.Obwohl Temperatur und Niederschlag für diese Jahreszeit normal waren, war die Sonnenscheindauer natürlich bemerkenswert und deutete schon damals die glänzende Zukunft dieses Jahrgangs an. Als die Ernte näher rückte, stieg der Zuckergehalt rasch an, während der Säuregehalt sein gutes Niveau hielt. Die Lese der Chardonnay-Trauben begann in der zweiten Septemberwoche, die von Pinot Noir in der Woche darauf. Die Moste waren bemerkenswert ausgewogen mit einem durchschnittlichen Zuckergehalt von über 10,5g/l und einem Säuregehalt von 8g/l. Mit Ausnahme einiger von Botrytis befallener Chardonnay-Trauben war die Qualität der drei Rebsorten durchgehend hervorragend: ein großartiger Abschluss eines glänzenden Jahres. Die charakteristische Mischung von La Grande Dame 1990 beruht auf den acht Grands Crus, die zu den berühmtesten der Champagne gehören. Sie wird mit fast 61% von Pinot Noir dominiert. Diese Trauben stammen aus den Grands Crus von Aÿ in der Grande Vallée de la Marne, und Verzenay, Verzy, Ambonnay und Bouzy in der Montagne de Reims. Der Chardonnay-Anteil von 39% wurde in den Grands Crus von Avize, Oger und Mesnil-sur-Oger an der Côte des Blancs geerntet.
Play

PARZELLEN

Vineyard Vineyard Vineyard Vineyard Vineyard

Madame Clicquot wählte und erwarb mit Entschlossenheit, Intuition und Weitblick außergewöhnliche Parzellen in den Dörfern Bouzy, Verzenay und Verzy, die später alle die prestigeträchtige Klassifizierung als Grand Cru erhalten sollten.

Verkostungsnotiz

La Grande Dame 1990 bietet ausdrucksstarke, geröstete, rauchige Eingangsnoten: Feuerstein, Kaffee und knuspriges Brot. Es folgen subtile Nussaromen: Haselnüsse und geröstete Cashewnüsse. Die einzigartige Komplexität dieses Weins wird dann durch üppige warme Noten von Wachs, Honig und sogar Vanille abgerundet.
Im Mund ist der Auftakt straff, die Textur reichhaltig, die Struktur wohldefiniert, was diesen Wein üppig und großzügig macht. Der Abgang ist wie ein Sonnenstrahl lang und ausdrucksstark und rundet die Handschrift dieses Jahrgangs ab. Die lange Reifung dieses Jahrgangs verleiht dem Wein Tiefe und Kraft.
Agreements
mets & wine
  • GARTEN-GASTRONOMIE
  • Frisches Gemüse
  • Frische Kräute
  • Frische Früchte

STECKBRIEF

STRUKTURReserve-WeineRotweineDosageFRISCHEFRUCHTIGKEIT
STRUKTUR
PINOT NOIR
61%
FRUCHTIGKEIT
Meunier
0%
FRISCHE
Chardonnay
39%
Reserve-Weine
Blend
0%
Rotweine
Keiner
0%
Dosage
Brut
8 G/L
Serving temperature
10-12
ALTERUNGS POTENZIAL
10 - 15
years
Assemblage
8
Grands crus
  • Grands crus
  • Premiers crus
  • Andere Crus

ALTERUNG IN JEROBOAMS

Dieses außergewöhnliche Format bietet mehr Tiefe und Komplexität. Das Verhältnis zwischen Weinvolumen und Luftkontaktfläche ist geringer als bei einer Standard-75cl-Flasche. Das bedeutet, dass die Weine länger gelagert werden können und für die Unwägbarkeiten von Zeit und Oxidation weniger anfällig sind.
Die verlängerte Reifezeit auf der Hefe in unseren Kreidekellern, in denen ideale Bedingungen herrschen, bereichert den Wein um komplexe Aromen und verleiht ihm Flexibilität, Textur und Tiefe.