AUSSERGEWÖHNLICHES WEINGUT

AUSSERGEWÖHNLICHES WEINGUT

Beginnend mit den Bouzy-Weinbergen, die ursprünglich dem Gründer Philippe Clicquot gehörten, bauten die nachfolgenden Generationen - und insbesondere Madame Clicquot - die Veuve-Clicquot-Besitzungen nach und nach durch Entschlossenheit, Intuition und Geschick weiter aus, sodass sie zu einem der wichtigsten Weingüter der gesamten Champagne wurden.

Die Veuve-Clicquot-Weingüter umfassen 393 Hektar Land, die Veuve Clicquot gehören und das Haus mit Trauben versorgen. Sie erstrecken sich über die besten Champagner-Anbaugebiete: 12 der 17 Grands Crus und 18 der 44 Premiers Crus. Die Weinberge weisen eine außergewöhnliche Durchschnittsklassifizierung von knapp 96 % auf, die sich aus den Weinbau-Eigenschaften des Bodens und der Qualität der erzeugten Trauben ergibt.

Die Reben werden meist am Hang gepflanzt, wo der Boden am flachsten und die Sonneneinstrahlung am größten ist.

ENTDECKEN SIE DIE WEINGUT

DIE KELLER

DIE KELLER

Wer kam als erstes auf die Idee, alte Steinbrüche zur Lagerung von Champagnerflaschen zu nutzen? Obwohl es schwierig ist, darüber genaue Angaben zu machen, nahm Veuve Clicquot die Chance wahr, die Kellerkapazitäten für ihre Weine zu vergrößern. Im Jahre 1909 kaufte das Haus einige herrliche Kreidekeller auf den Saint-Nicaise-Hügeln, die heute als Reifungskeller nei genutzt werden. Mit ihrem Labyrinth aus Licht und Schatten und den hellen Wänden, an denen man noch die Spuren ihrer Erbauer sieht, beherbergen diese stillen Kreidekeller die besten Jahrgangsweine... Diese Kreidetunnel erstrecken sich über mehr als 24 Kilometer unter der Erde der Champagne und machen dem Haus alle Ehre. Hierher strömen Besucher aus der ganzen Welt, um die Geschichte und das Know-how von Veuve Clicquot kennenzulernen.

BESICHTIGEN SIE UNSERE WEINKELLER

DAS HOTEL DU MARC

Im Herzen von Reims ist das Hotel du Marc der Inbegriff französischer Lebenskunst für Ehrengäste, die aus der ganzen Welt herbeiströmen, um die Weine und die Geschichte des Hauses kennenzulernen. Madame Clicquot kaufte das Land ursprünglich im Jahr 1822 mit der Absicht, Weinkeller einzurichten, bevor sie schließlich die Entscheidung traf, es ihrem treuen Geschäftspartner Edouard Werlé zu überlassen. Er baute hier im Jahre 1840 das Haus seiner Familie, in dem er bis zu seinem Tod im Jahre 1884 lebte. Das Hôtel du Marc wurde dann der Sitz der Unternehmensleitung, wo sie traditionell Handelsvertreter und Kunden aus der ganzen Welt begrüßt.

WE ARE CLICQUOT

WE ARE CLICQUOT

Episode #8 : Olivier Livoir, Gästebetreuunh Hotel du Marc
Episode #8 : Olivier Livoir, Gästebetreuunh Hotel du Marc

Olivier Livoir ist Hospitality Manager für Veuve Clicquot und die Anwesen der Firma. Geboren in Reims, bereitet er unseren berühmten Gästen aus aller Welt einen warmherzigen Empfang ganz im Stil der Champagne. Olivier organisiert individuelle Besuche, Mittagessen und Abendessen und bietet seinen Gäste das unvergessliche Veuve-Clicquot-Erlebnis. Als Gastgeber und Botschafter des Hauses vermittelt er das Erbe von Veuve Clicquot und der französischen Kultur. Lernen Sie Oliviers Geschichte kennen.

Entdecken Sie weitere Folgen auf unserem YouTube-Kanal Entdecken Sie weitere Folgen

MANOIR DE VERZY

MANOIR DE VERZY

Inmitten der Weinberge am Montagne de Reims gehört das Manoir de Verzy seit dem späten 19. Jahrhundert Veuve Clicquot Ponsardin. Ursprünglich war es das Haus des Weingutdirektors, heute dient es dazu, ausgewählte Gäste des Hauses zu begrüßen. Mit Blick auf einen schönen Rosengarten bietet es eine der schönsten Aussichten der Champagne. Verkostungen der besten Jahrgangsweine des Hauses sowie Champagnermahle finden regelmäßig in den Speisesälen statt, aber wenn es das Wetter zulässt, lädt der ländliche Charme des Gartens mit seiner hundert Jahre alten Atlas-Zeder, seinen von Hecken gesäumten Pfaden und prächtigen Rosen die Gäste zu Frühstück und Picknick im Freien ein.Der Garten grenzt an eine Weinbergsparzelle, die den Preisträgern des Veuve Clicquot Business Woman Award gewidmet ist.

RESERVIEREN SIE IHR ERLEBNIS
PAVILLON DE MUIRE

PAVILLON DE MUIRE

Dieses seit 1920 denkmalgeschützte majestätische Gebäude gehört seit 1846 dem Haus Veuve Clicquot. Erbaut im Jahre 1565 von Seigneur Nicolas Noël de Muire, ist es eine der wenigen Renaissancebauten in der Champagne. Edouard Werlé kaufte den Pavillon de Muire im Jahre 1846, um einen Blick auf das Hôtel du Marc zu haben und die unterirdischen Keller nutzen zu können, die er gerade erworben hatte. Dank seiner Fassade aus sechseckig geformten Steinen wird der Pavillon de Muire von der lokalen Bevölkerung liebevoll "Maison aux petits pâtés" (Haus der Pastetchen) genannt. Der Innenraum mit seinen Deckenbalken, monumentalen Kaminen und glasierten sechseckigen Bodenfliesen erinnert an die Paläste von Florenz.

PAVILLON DU PATRIMOINE HISTORIQUE

Der "Pavillon du Patrimoine Historique" ist der Erhaltung des Archivs von Veuve Clicquot Ponsardin gewidmet. Alle Geschäftsunterlagen seit Gründung des Hauses werden hier gelagert. Dieses unschätzbare Erbe ist eine wertvolle Quelle für Informationen über den Prozess der Champagnerherstellung, Geschäftsabläufe und ganz allgemein die Geschichte von Reims und der Champagne. In diesem Kulturerbe kann man eine Reihe wahrer Schätze wie die Keller-Notizhefte finden, in denen die Kellermeister die Geheimnisse hinter ihren Mischungen niederschrieben. Der Pavillon du Patrimoine verfügt auch über eine Bibliothek, in der man Einblick in diese Archive nehmen kann. Das Ziel des Hauses Clicquot ist es, sein Erbe sowohl zu bewahren als auch zu teilen. Es wird alles unternommen, um sicherzustellen, dass die Archive, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, in einwandfreiem Zustand bleiben. Der Pavillon du Patrimoine Historique ist nach Vereinbarung und unter der Voraussetzung der Einhaltung gewisser Regeln jedermann zugänglich und stellt auch einen Experten, der den Besuchern bei ihren Recherchen behilflich ist.