DAS ANBAUGEBIET CHAMPAGNE

Die Champagne, die einzige Region der Welt, die Champagner produziert

GESCHÜTZTE BEZEICHNUNG

Champagner-Weine stammen ausschließlich aus der Region Champagne.

Strenge Vorgaben für Produktionsmethoden.

Begrenzte Ausbeute pro Hektar.

Die Champagne ist Herkunftsgebiet von 10 % der weltweiten Sektherstellung

NÖRDLICHES KLIMA

Kühle Temperaturen (10° C)

Begrenzte Sonneneinstrahlung, Balance durch hügelige Topographie.

Regelmäßige, moderate Regenfälle.

Sorgt für die Frische der Trauben

KALKBODEN

Geologisch außergewöhnlich

Ein mageres Substrat, in dem die Reben ihre eigene Stärke finden

Reguliert auf natürliche Weise Wärme und Feuchtigkeit

Gibt Champagner seine mineralischen Noten

DIE CHAMPAGNE, EIN FLICKENTEPPICH VON 280000 PARZELLEN

  • 3 CRUS
  • 3 REBSORTEN
côte des bar troyes châlons-en- champagne reims bar-sur-aube vitry-le-françois montgueux bar-sur-seine les riceys cramant avize vertus sézanne oger saint-thierry bouzy louvois v esle marne épernay verzenay verzy mareuil-sur-aŸ avenay val d’or villedommange ardre laon sézanne château- thierry paris soissons charleville- mézières metz
  • La montagne
    de reims
  • La vallée
    de la marne
  • La côte
    des blancs
  • La côte
    des bar
  • 3 CRUS
  • GRANDS CRUS 13%
  • PREMIERS CRUS 17%
  • ANDERE CRUS 70%
  • 3 REBSORTEN
  • PINOT NOIR 38%
  • PINOT MEUNIER 32%
  • CHARDONNAY 30%

DAS VEUVE-CLICQUOT-WEINGUT

Ein Weingut von höchster Qualität, das sich zwischen den besten Crus der Champagne erstreckt

Das Haus Veuve Clicquot von heute besitzt eines der schönsten Weingüter der Champagne, und dies sowohl in Bezug auf seine Größe als auch auf die Qualität der Reben. Seine 390 Hektar verteilen sich auf 12 der 17 Grands Crus und 20 der 44 Premiers Crus, die die gesamte Region Champagne ausmachen.
Dieses außergewöhnliche Erbe wurde im Laufe der Jahrhunderte aufgebaut: der Grundstock der Parzellen, die bereits zu Beginn vom Gründer bebaut wurden, wurde nach und nach von den Direktoren des Weinguts ausgebaut.
Insbesondere Veuve Clicquot trägt den Stempel von Madame Clicquot.

86 % der Veuve-Clicquot-Reben sind als Grands oder Premiers Crus klassifiziertWobei letztere nur ein Viertel der Gesamtanbaufläche des Anbaugebiets Champagne darstellen.
Die Rebsorte jeder Parzelle wird aufgrund der Bewertung ihres Boden, des Klimas und der Sonneneinstrahlung klassifiziert.
Das Veuve-Clicquot-Weingut umfasst 47 % Chardonnay-Trauben, 36 % Pinot Noir und 17 % Pinot Meunier.
Die Clicquot-Reben wachsen meist auf sanften Hängen der Hügel, da die Reben hier am besten vom flachen Boden und maximaler Sonneneinstrahlung profitieren können.
Seit seiner Gründung hat das Maison Veuve Clicquot auch starke Partnerschaften mit anderen Winzern der Champagne gegründet.
Diese Hersteller von Trauben und Weißweinen tragen zur gleichbleibenden Qualität der Veuve-Clicquot-Weine bei.

Veuve Clicquot - We are Clicquot

WE ARE CLICQUOT

Episode #4 : Christian Renard, Vineyard Direktor des Weinguts
Episode #4 : Christian Renard, Vineyard Direktor des Weinguts

Christian Renard koordiniert das Weingut seit 1982, eine Verantwortung die alles andere als Routine ist. Bei der Unverhersehbarkeit des Wetters, der Entwicklung der Weine, oder einfach die Organisation des großen Teams steht nur eine Sache fest: Jedes einzelne Jahr ist anders. Dieser Umstand fordert ihm eine ständige Anpassung und Adaption ab, um die Weinproduktion weiterzuentwickeln, ohne die jahrhundertalte Tradition zu brechen.

Entdecken Sie weitere Folgen auf unserem YouTube-Kanal Entdecken Sie weitere

ANBAU DER BESTEN TRAUBEN

1

WEINBAU-EXPERTEN

Rund 100 unserer Winzer beherrschen die verschiedenen Facetten von Weinbau und -produktion. Im Laufe des Jahres werden sie mehrfach durch Saisonarbeitskräfte unterstützt, und zur Ernte kommen mehr als 1000 Erntearbeiter, um bei der Lese zu helfen.

2

EIN EXZELLENTES ANBAUGEBIET

Über eine Landschaft von Hügeln verteilt, eignet sich die Lage der Veuve-Clicquot-Weinberge optimal dazu, die Sonnenstrahlen einzufangen. Diese Zonen werden nach AOC-Schlüsselkriterien bestimmt: Sonneneinstrahlung, Gefälle, Boden und Untergrund. Eine nach Norden gerichtete Lage setzt die Reben klimatischen Schwankungen aus (etwa Frösten und Hagel im Winter und Frühling, was zum Traubenabfall oder unreifen Trauben führen kann), kann aber auch moderate Regenfälle und Temperaturen mit guten Sommern und Herbsten bedeuten.

3

ANGEPASSTE PFLANZEN

Unsere Reben werden nach Qualität und nicht nach Produktionsvolumen ausgewählt. Sie werden auch so gewählt, dass eine harmonische Mischung zwischen den drei Rebsorten (Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Meunier) sowie der unterschiedlichen Terrains der Weinberge garantiert ist.

DAUERHAFTER BEITRAG ZUR ERHALTUNG UNSERER ANBAUGEBIETE

UMWELTFREUNDLICHE ZIELE

0 % Herbizide bis 2020

Maximal mögliche Reduktion von Pflanzenschutzmitteln

100 % nachhaltiger Weinbau

PIONIER IN NACHHALTIGER ENTWICKLUNG

2002

Erste CO2-Footprint-Bewertung

2004

Zertifizierung nach ISO 14001

2014

Zertifizierung für nachhaltigen Weinbau in der Champagne

100 % Bio-Ölstickstoff

60 % herbizidfrei

99 % der Grundstücke mit Gras zwischen den Reihen

DER LEBENSZYKLUS DER REBE

  • Oktober

  • November

  • Dezember

  • Januar

  • Februar

  • März

  • April

  • Mai

  • Juni

  • Juli

  • August

  • September

Die Ernte
1

UNAUFHÖRLICHE WACHSAMKEIT

Schneiden, Binden, Bodenpflege, Bekämpfung von Krankheiten: Die Reben fordern viel Zeit und Aufmerksamkeit. Ein Weinstock hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 40 Jahren und je nach Alter bedarf eine Rebe oft unterschiedlicher Behandlung. Ein Hektar Weinberg erfordert 380 bis 420 Arbeitsstunden pro Jahr, und dabei ist die arbeitsintensive Ernte nicht einmal mitgerechnet. Ein Weinstock hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 40 Jahren und je nach Alter bedarf eine Rebe oft unterschiedlicher Behandlung. Das ganze Jahr hindurch findet diese Arbeit im Rahmen eines nachhaltigen Weinbaus statt, bei dem auf die Landschaft, die Umwelt, Mutter Natur und die Sicherheit unserer Mitarbeiter geachtet wird.

2

SCHUTZ DER REBEN

Der Schutz der Reben vor Pilzbefall und Insekten ist ein wesentlicher Bestandteil der Erhaltung der Reben, der Gewährleistung der Qualität der Blätter und der Trauben.
Dieses Protokoll erfordert präzises Management des Behandlungrhythmus und ein tiefes Verständnis der besten Art des Weinbaus.

3

BODENPFLEGE

Die Pflege des Weinbergbodens sorgt für ausgewogene Versorgung der Reben und verhindert Unkrautwachstum und Erosion. Bei Veuve Clicquot nähren wir unseren Boden umweltschonend unter ausschließlicher Verwendung organischer Dünger. Veuve Clicquot reduziert die Häufigkeit von Unkraut durch Grasstreifen zwischen den Rebreihen und durch mechanisches Stutzen unter den Weinreben ohne Verwendung von Pestiziden – in den meisten unserer Weinberge.