JETZT KAUFEN VEUVE CLICQUOT ROSÉ
Muesli Bread
VEUVE CLICQUOT ROSÉ

Müsli-Brot

By CÉcile Khayat And Victoria Effantin
Die New Makers Cécile Khayat und Victoria Effantin von @boulangeriemamiche haben ein exklusives Brot kreiert, das zu unserem Rosé-Champagner passt. Sie unterstreichen die Idee der Pariser Stadtteilbäckerei und verleihen traditionellem Brot, Süßgebäck, Keksen und Kuchen den charakteristischen Witz und den Schwung, um Delikatessen mit viel Butter zu kreieren
Play
Wir machen alles von Hand. Das bedeutet, dass bei jedem Laib das Image von Mamiche auf dem Spiel steht.

Probieren sie das Rezept aus

Zutaten

  • Vollkornweizenmehl
  • Roggenmehl
  • Wasser
  • Natürliche Hefe
  • Salz
  • Getrocknete Aprikosen, Preiselbeeren, Kürbiskerne und Hafer zum Bestreuen
Instructions
Die Mehle mit Wasser, Hefe und Salz mischen und kneten, bis ein glatter, klebriger Teig entsteht.
Die getrockneten Früchte dazugeben und erneut kneten, um sie gründlich zu mischen.

Den Teig eine Stunde ruhen lassen, dann zu einem kugelförmigen Laib formen. Wieder gut 30 Minuten ruhen lassen.
Nochmal formen und mit Hafer bestreuen.

So weit aufgehen lassen wie Sie wollen, dann im Ofen backen. Für eine knusprigere Kruste öffnen Sie die Ofentür und lassen das Brot darin 30 Minuten lang ""trocknen"".
Frisch aufschneiden und mit einem Glas Champagner und Ihrem Lieblingskäse genießen. Paradiesisch!

Entdecken

CÉcile Khayat Und Victoria Effantin

Victoria Effantin und Cécile Khayat sind Bäckerinnen der neuen Generation. Seit ihrer Jugend teilen Sie eine Vorliebe für schöne Dinge, Gourmet-Gerichte und edle Backwaren. Nach vielen Jahren im Marketing trafen sie aufeinander und stellten sofort fest, dass sie die gleiche Leidenschaft teilten. Im Sommer 2017 eröffneten sie ihre erste Bäckerei, Mamiche, die sich im 9. Arrondissement in Paris befindet. 2019 folgte dann ihre zweite Boutique. In ihren Bäckereien werden sämtliche Backwaren per Hand zubereitet. Ihr raffinierter und überraschender Stil spiegelt sich in ihren authentischen Produkten wieder.

Wenn man expandiert, verliert man schnell die Verbindung zum Kunden, aber unser Ziel ist es, eine Kiezbäckerei zu bleiben.