Cave privée rosé 1990 Veuve Clicquot - Kobe-Rind mit geräuchertem Aal und Corail d'oursin 40 Minuten 40 Minuten Für 8 Personen Kobe-Rinderfilet Räucheraalfilets Haselnussbutter Corail d'oursins (Seeigel-Sauce) Wildpilz-Pfanne (Pfifferlinge, Herbsttrompeten usw.) Kobe-Rind mit geräuchertem Aal und Corail d'oursin Trimmen Sie das Kobe-Rinderfilet und schneiden Sie es der Länge nach in einheitliche Scheiben. Abwechselnd eine Scheibe Rindfleisch und eine Schicht Räucheraalfilet. Fleisch mit Aalhaut zusammenbinden. In Haselnussbutter karamellisieren, regelmäßig begießen und bei niedriger Ofentemperatur garen. Inzwischen aus den Resten des Rindfleischfilets eine Sauce herstellen, ihre Konsistenz reduzieren und etwas Seeigel-Sauce hinzufügen. Das in Scheiben geschnittene Fleisch mit den gebratenen Waldpilzen anrichten und mit einem Schuss die Sauce garnieren. Pilzen Räucheraal Aal Kobe Rind France