Veuve Clicquot Vintage 2008 International Launch
TEILEN

Veuve Clicquot Vintage 2008 International Launch

Veuve Clicquot Vintage 2008 International Launch

EIN MODERNER AUSDRUCK DER NATUR

Am 12. April lancierte Veuve Clicquot seine neueste Kreation, der erste Jahrgang des Kellermeister Dominique Demarville. Am Clos des Lambrays, im Herzen von Burgund, der Heimat von Holzfass Weinbereitung und Pinot Noir.

Die Veranstaltung, die von 20 weltweit führenden Journalisten besucht wurde - rund um das Thema Holz, Zeit und die Feier von Champagner und des Burgund Terroirs - lud die Teilnehmer dazu ein sich die Zeit nehmen den neuesten Veuve Clicquot Vintage zu entdecken.


Zum ersten Mal, seit dem das Haus sich in den 1960er Jahren für Reifung in Edelstahltanks entschieden hatte, führte Dominique Demarville wieder die Verwendung von Eichenfässern ein um einen kleinen Teil des Weines aus der Ernte 2008 darin reifen zu lassen.Er erklärt seinen Gedankensblitz: "Als ich bei Veuve Clicquot 2006 anfing, war ich beeindruckt von den intensiven und kraftvollen Vintage-Weinen, allesamt Ausdruck von außergewöhnlichen Ernten. Aber ich fragte mich, wie können wir noch weiter gehen und unseren Jahrgänge noch mehr Facetten geben? Ein Vintage ist eine Mischung auf der Basis einer einzigen Ernte, dementsprechend können wir nicht die würzigen Noten unser alten Reserve-Weine hinzufügen, so wie wir es beim Yellow Label tun", merkt er an.

"Ich erinnerte mich, dass einer meiner Vorgänger bei Veuve Clicquot, Charles Delahaye, bis in die 1960er Jahre mit in Eichenfässern gereiften Weinen mischte, bis das Haus zu Edelstahl überging. Der Edelstahl erlaubte mehr Klarheit im Wein, aber er erinnerte sich immer die Reife der Eiche, und wie diese dem Wein eine gewisse Rundung im Geschmack gab aufgrund der Mikrooxigenation des Saftes in Kontakt mit einer anderen lebenden, organischen Substanz."

Demarville wurde von der Suche nach Innovation inspiriert, welche seit der der ersten Vintage Champagner Kreation von  Madame Clicquot im Herzen des Hauses steht. "Mir kam die Idee, wieder mit dieser komplexen Substanz zu experimentieren", erinnert er sich.

Demarville ging nicht zu Eichenfässern über um in die Vergangenheit  zurückblicken, sondern sah es als eine Möglichkeit, die Macht der Eiche zurückzuerobern um Komplexität in einer subtilen, moderne Art zu erschaffen.

"Dank der Zugabe von nur 5%  Barrique-Weinen in der 2008 Assemblage, verfügt der Wein über extra Breite und Komplexität - alles, ohne den Stil des Hauses zu beeinflussen," so Demarville. "In der gleichen Weise, wie Köche in der Küche eine Prise Salz benutzen um ein Gericht abzuschmecken, so verschafft dieser kleine Zusatz von Eichen-Reifung den "Würz-Effekt", nach dem wir bei Veuve Clicquot ständig auf der Suche sind.  

Ähnliche Artikel

Lifestyle-Partnerschaft zwischen Veuve Clicquot und Ferrari Auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf wurde Veuve Clicquot Ponsardin als erster „Lifestyle-Partner“ von Ferrari bekannt gegeben.

International

Der Rütteltisch Veuve Clicquot feiert den 200. Jahrestag einer von Madame Clicquots nachhaltigsten Erfindungen.

Der Keller im Meer Im Jahr 2010 wurde auf dem Grunde der Ostsee eine erstaunliche Entdeckung gemacht.

Let Life Surprise You ! Die Macher der neuen Veuve Clicquot-Kampagne  „Let Life Surprise You“ ließen sich von Madame Clicquot inspirieren.